"Das Covid Versagen der Linken
...
Letztlich ist die eklatante Missachtung und Verhöhnung der berechtigten Sorgen der Menschen (über Abriegelungen, Impfstoffe oder Covid-Pässe) durch die Linke beschämend."

Ein bemerkenswerter, sensibler Text.

trueten.de/archives/12152-Das-

Repression und Indoktrination von Menschen - das geht ja mal gar nicht!

... es sei denn, es geht darum, meiner Meinung bei den Leuten die nötige Geltung zu verschaffen. Da geht das schon in Ordnung. Denn hey, das ist nicht nur eine Meinung. Das ist wirklich wichtig! Ich habe mich da informiert!

Zur Situation stellen sich viele wichtige Fragen. Etwa
- Wie gefährlich sind die verschiedenen -Varianten?
- wie bedeutsam in der Abwehr sind in Europa zugelassene ?
- Welche Wirksamkeit haben welche politischen ?
- Welche Rolle spielen dt. ?

Zu jeder der Fragen kann man einen differenzierten Standpunkt finden oder eine pauschale Antwort. Unsere Spitzenpauschalierer finden gar, dass sich alle Fragen erübrigen, sobald sie glauben, eine pauschal beantwortet zu haben.

- Guten Morgen, liebe Freunde der Tagesschau! - Und bleibt schön gesund! 😀

- Grüßt euch, Leute! 😘

Nudging für Fortgeschrittene

Anreize für erwünschtes Verhalten neu denken: In Zeit statt Geld sanktionieren fediverse.blog/~/German/Nudgin

"Geld ist per se geistfeindlich.
Alle schönen Künste werden nicht für Geld geschaffen
genausowenig wie das Gunstgewerbe aus reiner Liebe getan wird."

heise.de/forum/Telepolis/Komme

Für solche Debatten liebe ich das Telepolis-Forum! 👍

Lieben Dank für eure Abstimmung! Ich finde das Ergebnis bemerkenswert: Ausnahmslos alle Stimmabgaben äußern die Hoffnung, hier mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

Ich bin ja noch neu hier und mit den technischen Möglichkeiten von Mastodon nicht so vertraut. In meiner Wahrnehmung bleiben 95 % der Tröts hier unbeantwortet, von den restlichen 5 % antwortet die Hälfte sich selbst, die andere Hälfte auf eine Fachfrage. Bitte sagt mir doch: Wo finden denn die erhofften Gespräche und Diskurse statt?

Zeige Konversation

Was erhofft ihr euch von einem Tröt bei oder einer anderen -Instanz am meisten?

Manche Leute übertreiben es gelegentlich mit ihrem Recht auf Irrationalität. 😕

Da der persönliche Impfstatus von Menschen für Politik und Gesellschaft offensichtlich weit bedeutsamer ist als für das Virus selbst, wäre die passende Schlusssequenz für ein "Coronasonett" folgende:

Die Viren fragen her und hin:
Wogegen hilft wohl das Vaccine?

Anregungen für die ersten Teile eines solchen Gedichts sind willkommen. 🙂

Zeige Konversation

Anglersonett

Ein Angler, schon am Morgen wach,
Sitzt regungslos an einem Bach.
Er achtet nicht auf die Natur;
Er sieht nur seine Angelschnur.

Sein bester Freund kommt hier vorbei,
Dem Angler ist das einerlei.
Der Mittag naht von ungefähr,
doch seine Büchse ist noch leer.

Die Sonne brennt, die Mücke sticht,
Den Angler aber stört das nicht.
Er sitzt versonnen und betrachtet
Die Federpose bis es nachtet.

Die Fischlein fragen dann und wann:
Was angelt nur der gute Mann?

Danke für eure Abstimmung!
Anlass für die obige Überlegung war ein Meinungsartikel im Kultur-Feuilleton der Berliner Zeitung über den Mobbing-Vorwurf im Berliner Staatsballett. Der Artikel ist inzwischen hinter einer Bezahlschranke berliner-zeitung.de/kultur-ver - kann aber über eine Suche bei google.com noch vollständig angezeigt werden (Link im nächsten Tröt). Die Frage war schwierig, weil sich derlei Vorgänge in allen drei genannten Bereichen reichlich finden lassen. In dem Fall war es die Nr. 3.

Zeige Konversation

"Die flächige Anfälligkeit für ausgeprägt narzisstische Persönlichkeiten und deren übergriffige Zumutungen ist heute ein vor allem von den USA ausgehender Trend. Darin findet sich ein extremistischer Zug, weniger ein radikaler, weil die wohlfeile Geiferei nicht an den Wurzeln realer gesellschaftlicher Probleme rüttelt, sondern grenzüberschreitend populistische Spalterei zur eigenen Aufwertung betreibt."

Worum geht es in diesem Statement?

Hunderte Musiker veröffentlichen Manifest für Respekt, Menschlichkeit und Toleranz

1. 11. 2021 | Hunderte Musiker aller Genres haben sich zum Netzwerk „Musik in Freiheit“ zusammengefunden und ein gleichnamiges Manifest veröffentlicht. Sie wenden sich gegen die Ausgrenzung von Teilen der Gesellschaft und deren Ausschluss vom kulturellen Leben. Rund 400 Erstunterzeichner haben das nachstehende Manifest von Musik in Freiheit unterschrieben. Darunter sind so bekannte Namen wie […] etiketi.de/objects/55f01ac2214

Andererseits stellt sich die Frage, ob eine solche Haltung nicht auch an einem freiheitlichen Konsens und an gesellschaftlichen Grundlagen festhält, welche momentan mit einer überkommenen und gealterten Epoche zu schwinden im Begriffe sind. Diesen grundlegenden Wandel der gesellschaftlichen Prämissen wahrzunehmen und sein Handeln danach auszurichten, kann auch überlebenssichernd sein. Und wenn es nur bedeutet, sich selbst und die Seinen eine Zeit lang aus der Schusslinie zu nehmen.

Zeige Konversation
Ältere anzeigen
troet.cafe  - Mastodon

Hallo im troet.cafe. Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke diese Euch den Einladungslink zu.