@betamax65 Also jüngst war jemand da und hat gebrüllt: "Seid Ihr denn komplett bescheuert???"
Ob er aus der Zukunft kam, weiß ich nicht. Ist das wichtig?

@betamax65 Und man würde ihm antworten "Haha, Zeitreisen, so ein Quatsch!" und hätte ihn ins Irrenhaus gesteckt.

@betamax65 @viennawriter
Was aber auch bedeuten könnte, dass es schlicht keine Zukunft gibt, aus der jemand zurückreisen würde ...

@viennawriter @betamax65
Ja, absolut. Ich habe früher auch gedacht, dass "keine Zeitreisenden" ein Indiz für "nicht möglich" ist. Aber eben, bei diesem Spruch, fiel mir ein, dass wir ausgestorben sein könnten, bevor das doch irgendwann möglich wäre.
Wir bemühen uns ja gerade nach Kräften um das Ende.

@writingwoman Für den Planeten und den Rest des Universums ist es ja auch zu hoffen, dass wir damit erfolgreich sind. @betamax65

@viennawriter
Ich wäre aber eigentlich schon noch gerne ein bisschen friedlich hiergeblieben.
@betamax65

@writingwoman Ach naja, Ein paar Jahre haben wir noch, um das Drama zu beobachten. Dann kommen die Völkerwanderungen, der Kollaps diverser Gesellschaften, die zu vielen Menschen in den verbleibenden bewohnbaren Landstrichen, die Verteilungskriege und dann sind am Ende vllt noch eine Milliarde Menschen über und wir können nur hoffen, dass die sich nicht wieder so parasitär vermehren wie wir in den letzten 150 Jahren. 1930 war die Weltbevölkerung so bei 2,nbisschen Milliarden. @betamax65

@writingwoman @viennawriter @betamax65 meine Mum sagt immer, ich soll bloß keine Kinder in die Welt setzen und mich lieber um jene Kinder kümmern, die keine Eltern mehr haben etc.

Aber ich mag Kinder iwie. 🥺

@necrosis
Ich finde, das ist auch kein Argument gegen Kinder. Auch in anderen üblen Zeiten wurden Kinder geboren (und nicht nur, wegen fehlender Verhütungsmöglichkeit).
Wir haben vier Kinder und ein Enkelmädchen - vielleicht ist das auch eine Form von Hoffnung.
@viennawriter @betamax65

@writingwoman Mhm. Mir für die Kinder meiner Cousine und Cousins. Sorry, guys, wir haben es vermurkst. @betamax65

@viennawriter @betamax65 @writingwoman Es gibt da so diverse Szenarien... die zeigen einen Weg.

Bis 2050 ist es im Sommer über mehrere Wochen so warm bei uns, dass die Temperaturen auch Nachts nicht mehr unter 34°C sinken. Das bedeutet, die Wärme die der Körper durch den Stoffwechsel erzeugt, kann nicht mehr an die Umgebung abgegeben werden. Dann stirbst du an Hitzeschlag.

Das wiederum bedeutet, dass es auch warm wird, dass die Gewässer so warm sind oder so Niedrigwasser haben, dass viele Kraftwerke abgeschaltet werden müssen, die gekühlt werden müssen (Atomkraftwerke, Kohlekraftwerke) und Wasserkraftwerke nur mehr mit verminderter Leistung laufen können... (hängt ja irgendwie zusammen... überraschenderweise). Dann ist auch nix mit "Ich schalt dann halt die Klimaanalage ein".
Und DAS führt dazu, das über 90% der Bevölkerung oder noch mehr in diesen wenigen Wochen einfach sterben werden. Und der Rest muss sich auf der Flucht oder vor Flüchtenden verteidigen... und geht da drauf...

Und damit ist 2050 das Ende unserer mehrere 1000 Jahre alten Kultur (global gesehen) gekommen. 50 Jahre später gibts eventuell noch ein paar dann Alte, die sich noch erinnern können, wozu die ganzen Bauwerke gedient hatten... und 100 Jahre später kennen es die Überlebenden nur mehr vom Hörensagen... während sie versuchen irgendwie Feuer zu machen, um Lebensmittel zu kochen... da unsere Verdauung auf gekochte Lebensmittel ausgelegt ist und mit Roher Kost auf Dauer zu wenig Energie kriegt... das kostet wiederum vom Rest noch vielen Menschen das Leben...

Und 2050... das erlebe ich sogar noch, wenn ich es erlebe.
Und es ist ja nicht so, dass 2050 dann wie beim Mindesthalbarkeitsdatum zack alles brennt und zerbricht, sondern es ist in den Jahren davor schon schlimm bzgl. Fluchtbewegungen und deren Abwehrkämpfe... Und auch davor werden die Sommer schon so heiß werden, dass schon viele Menschen einfach an Hitzeschlag sterben werden...
@viennawriter @writingwoman @betamax65

Bei dieser Prognose ging man davon aus, dass der Permafrostboden erst 2090 so auftauen wird, wie er es seit vorletztem Jahr schon tut... also 2050 ist wahrscheinlich noch eine der besseren Prognosen...
@writingwoman @viennawriter @betamax65 es tut mir leid.
Wenn ich mein Kind so frühlich aufwachsen sehe, dann wünsch ich mir so sehr, dass es auch so fröhlich alt werden kann... und dann verzweifle ich.

Und wenn ich es jemandem erzähl, heißts bloß "ahso dich plagt der Weltschmerz"...

Letztes Wochenende hab ich die Geschichte mit dem Tornado in Ost-Tschechien verbreitet... Das war grad mal 70, 80km von mir daheim entfernt. wir hatten "nur" tischtennisballgroße Hagelkörner...

Und es war allen wurscht... zumindest kam keine Reaktion. Und in den sozialen Medien die üblichen Klimawandelleugner die lachten... deren Schnittmenge mit den Coronaleugnern erstaunlich groß ist.

Man kann doch die Wirtschaft wegen des Klimas nicht schädigen... wo kämen wir denn da hin?

Ja wo kämen wir da hin, wenn wir der Wirtschaft wegen des Klimas einen Dämpfer verpassten...

Wir kämen wohl in eine Welt, die auch für unsere Kinder noch bewohnbar wäre... sowas aber auch.

@jakob
»2050 das Ende unserer mehrere 1000 Jahre alten Kultur (global gesehen) gekommen.«

Rom wurde nicht an einem Tag gebaut, und es ist auch nicht an einem Tag untergegangen. Und trotz großer Rückschritte in vielen Bereichen in den Jahrhunderten wàhrenddessen und danach war diese Zeit für "gewöhnliche" Menschen soweit ich gelesen habe eigentlich eher etwas besser lebbar als auf dem Höhepunkt der römischen Blüte.

@viennawriter @writingwoman @betamax65

@writingwoman @viennawriter @betamax65 Es gibt dazu einen sehr guten WildMics Podcast von Hoaxilla wo genau darüber gesprochen wird, bspw. ob sich Zeitreisende überhaupt zu erkennen geben würden.

Hör' mal rein! hoaxilla.com/wildmics-special-

@writingwoman @viennawriter @betamax65 die Frage ist auch, ob jemand der bspw. im Weltall war und für den die Zeit physikalisch nachweisbar schneller vergangen ist, also damit in die Zukunft "gereist" ist, nun aber in der für ihn Vergangenheit lebt wenn es wieder auf die Erde zurück kommt und damit auch in die Vergangenheit "reist". Das Konstrukt "Zeit" bzw. die Richtung der Zeit ist schon sehr spannend.

Zeitreisende würden sich meines Erachtens nicht zu erkennen geben, es sei den sie wüßten genau, wie sie die Zukunft positiv verändern könnten.

@tobi @writingwoman @viennawriter @betamax65

@viennawriter @writingwoman Es gibt da auch die Möglichkeit das Zeitreisen (also die die in die Vergangenheit führen) nicht möglich sind und die Menschheit zusätzlich ausgestorben ist.

@betamax65 "Der vulkanische Wissenschaftsrat ist zu dem Schluss gekommen, dass Zeitreisen unmöglich sind."

@betamax65 Oder die machen ganz einfach einen großen Bogen um diese unangenehme Epoche und wenden sich erfreulicheren Säkuli zu.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
troet.cafe  - Mastodon

Hallo im troet.cafe. Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke diese Euch den Einladungslink zu.