Angehefteter Beitrag

Ganz bin ich nicht, werde aber jetzt erst aktiv, deshalb :

Ich habe vor kurzem angefangen mich bei zu engagieren, weil ich mit den aktuell regierenden Parteien und ihrer Politik nicht mehr klar komme. Hier werde ich entsprechend meine Meinung zu aktuellem Geschehen raushauen. Wen es interessiert, ist herzlich eingeladen es zu lesen.

Gerade habe ich im Radio gehört, das Glöckner wieder an der Tierwohlabgabe arbeitet. Hier zur Erinnerung:

ndr.de/nachrichten/niedersachs

Obwohl Deutschland immer mehr Fleisch exportiert sollen nur wir für die Mehrkosten besserer Haltungsbedingungen bezahlen. Damit subventionieren wir, dass deutsches Fleisch konkurrenzlos billig andere Märkte überschwemmt.

Das ist eine weitere der dümmsten Ideen von -Ministern. Trotzdem wird die Partei immer wieder gewählt.

Öffentlich-rechtliche Medien berichten schlecht über wissenschaftliche Einzelmeinungen?

meld.de/display/a8e4f565-1860-

Reitschuster weist selbst auf die Mängel seiner Umfrage hin - man hätte mehr Fragen stellen müssen um sinnvolle Ergebnisse zu erhalten.

Nichtsdestotrotz steht es natürlich jedem frei bei nächster Gelegenheit eine Partei zu wählen, die das Soziale im Mittelpunkt ihrer Politik hat.

Geheimtipp: Die als wirtschaftsliberale, rechtsnationalistische Partei ist es nicht.

Suleiman teilte

Aber bitte unbedingt dran halten:

Eine darf nicht an scheitern.

Wenn die Mehrheit rechnerisch da ist, ergreift sie diesmal!

@dieLinke @spdde @Die_Gruenen
---
RT @DIELINKEHESSEN
Macht mit bei uns! in eine neue Zeit.

die-linke.de/mitmachen
twitter.com/DIELINKEHESSEN/sta

Nach Kritik von @betamax65 und weiterer Überlegungen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der Begriff "Freizeitsperre" nicht geeignet ist, den Begriff "Lockdown" zu ersetzen.

Vor allem ist er unpassend, weil er in der allgemeinen Wahrnehmung höchst wahrscheinlich die Hauptleidtragenden der Corona-Maßnahmen vertauscht. Damit kommt meine anders gemeinte Äußerung nicht so an, wie ich es verstanden wissen möchte. Das sollte man immer mit bedenken.

Zeige Konversation

Ich habe mir gerade überlegt, wie man den nennen könnte, wenn man Anglizismen, die oft auch noch falsch verwendet werden, vermeiden möchte.

Dabei bin ich auf den Begriff gekommen. Der passt meiner Meinung nach ziemlich gut und zeigt auch gleich das Problem dabei.

Es war sooo knapp. Nach den Plänen von Altkanzler Helmut Schmitt hätten wir seit 6 Jahren 100% Netzabdeckung mit Glasfaser. Und das wahrscheinlich auch noch zu Spottpreisen. Dann kam die :

zdf.de/comedy/zdf-magazin-roya

wählen heißt Stillstand wählen.

Deshalb: Wählt !

Hier haben wir mal wieder die Möglichkeit die Welt vor einem weiteren Abgrund zu retten. Es ist genug, dass wir im Internet getrackt werden, wo es nur geht. Dabei wird es einem so schwer wie irgend möglich gemacht dem zu entgehen. Das muss jetzt nicht auch noch in der analogen Welt sein.

Deshalb hier unterzeichnen:

reclaimyourface.eu/de/

Wenn Daten mal erhoben sind, dann sind sie da und bleiben auch da und es kann allerhand Schindluder damit getrieben werden.

Wunderland am Wegesrand

Getreu dem Motto "machen statt reden" habe ich beim zweiten Spaziergang mit meiner Kleinen heute gleich eine Mülltüte eingepackt. Unterwegs haben wir alles eingesammelt, was nicht in die Natur gehört.

Hier meine Top 3 der Müllkategorien:

3. Neu eingestiegen und gleich vorne mit dabei: Die Corona-Maske

2. Seit Jahrzehnten der Dauerbrenner: Die Zigarettenkippe

1. Man kann man wohl nicht verlangen, dass man sie nach Gebrauch auch korrekt entsorgt: Die Hundekotbeutel

In letzter Zeit gehe ich viel mit meiner kleinen Tochter über Feld, Wald und Wiese spazieren. Jetzt, wo ich mal im Tempo einer Einjährigen spaziere, fällt mir erst so richtig auf wieviel Müll da überall am Wegesrand rumliegt. Das macht mich traurig.

Ich bin kurz davor zu unseren Spaziergängen einen Müllbeutel mit zu nehmen und alles einzusammeln, was nicht in die Natur gehört.

Dieses Interview finde ich überraschend interessant:

zdf.de/comedy/zdf-magazin-roya

Vor allem die Aussage, dass außer und keine Partei das Amt als Innenminister machen will, ist ein Hammer. Klar: Ein Innenministerium ist nicht so prestigeträchtig wie andere Ministerien. Aber warum dieses wichtige Amt immer den Konservativen überlassen (ja, ich bezeichne die SPD hier auch als konservativ)? Auch hier täten mal frische Ideen gut.

Ich bin eigentlich überzeugter Pazifist. Dennoch denke ich manchmal, dass ein militärisches Eingreifen in manchen Konflikten vielleicht doch die einzige Möglichkeit ist, der dortigen Bevölkerung zu helfen.

Dann lese ich wieder sowas und alles ist klar:

sueddeutsche.de/politik/taliba

20 Jahre Krieg und Terror und am Ende kommen die Taliban doch wieder an die Macht. Der Bevölkerung wurde damit nicht geholfen.

Wie sieht es mit anderen Beispielen aus? Irak, Lybien, Syrien ...

Suleiman teilte

Wer Daten kontrolliert, kontrolliert die Gesellschaft. Digitalisierung muss das berücksichtigen und den Datenschutz als hohen gesellschaftlichen Wert begreifen.

Datenschutz und Digitalisierung schließen sich nicht aus - auch wenn viele dieser Meinung sind.

Heute lese ich doch glatt, dass die SZ und das ZDF mittlerweile wohl auch linksradikal sind.

troet.cafe/@nexusplasma/105780

Die politische Diskussion wird immer geiler.

Drei auf unseren Landkreis verteilte Kliniken sollen in Zukunft zu einer Zentralklinik im am dichtesten besiedelten Teil des Kreises zusammengefasst werden.

Das soll billiger sein.

Dafür müssen dann Menschen im weniger besiedelten Teil des Kreises locker eine Stunde zur nächsten Klinik fahren.

Ich finde das traurig. Vor allem vor dem Hintergrund, dass man immer wieder die Landflucht und das Aussterben abgelegener Ortschaften beklagt.

Die Kirche ist schon lange nicht mehr das, was sie meiner Meinung nach sein sollte:
Eine moralisch integre Instanz, die uns eine Hilfestellung im Umgang mit unseren Mitmenschen und der Natur gibt.

spiegel.de/panorama/missbrauch

Es wird mir so langsam immer peinlicher Katholik zu sein.

Was für ein herrlicher Sonntag, der zum Träumen einlädt:

Wie schön wäre es wenn...
...in Deutschland der Mensch wieder in Einklang mit der Natur leben könnte.
...die Wirtschaft wieder dem Menschen und das Geld wieder der Wirtschaft und dem Menschen dienen würde.
...es allen Menschen so gut ginge, dass sie ihre soziale Ader wiederentdecken würden.
...wir anstelle sinnlosen Konsums wieder mehr Zeit für zwischenmenschliche Beziehungen hätten.

Suleiman teilte

Aus dem Wahlprogramm der :

"Die Gemeinwohlökonomie fördern. [...] Daher wollen wir über eine finanzielle Förderung die Einrichtung von Beratungsstellen zur Gemeinwohlbilanzierung von privaten Unternehmen in den Kommunen vorantreiben sowie Gemeinwohlbilanzen für landeseigene Betriebe sowie Verwaltungen erstellen."

Na endlich! Hoffentlich werden sie gewählt und können das umsetzen.

Aus dem Wahlprogramm der :

"Die Gemeinwohlökonomie fördern. [...] Daher wollen wir über eine finanzielle Förderung die Einrichtung von Beratungsstellen zur Gemeinwohlbilanzierung von privaten Unternehmen in den Kommunen vorantreiben sowie Gemeinwohlbilanzen für landeseigene Betriebe sowie Verwaltungen erstellen."

Na endlich! Hoffentlich werden sie gewählt und können das umsetzen.

Suleiman teilte
Ältere anzeigen
troet.cafe  - Mastodon

Hallo im troet.cafe. Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke diese Euch den Einladungslink zu.