@gnulinux euer feed2toot ist putt...
Der spamt meine Timline voll xD

Wie entscheidet @fdroidorg eigentlich welche Screenshots es bei einer APP anzeigt, also wenn per Fastlane zwischen durch die Screenshots geändert wurden?
@IzzyOnDroid weißt du das?

@IzzyOnDroid Hat @fdroidorg aktuell ein paar Probleme?
Die neusten Aktualisierungen sind vom 26.03., was ja schon vor über einer Woche war ^^

@IzzyOnDroid Kannst du mir sagen ob ein Release NICHT in den Store kommt, wenn es bereits in dem Meta-File der Paketerstellung ist, ich den Tag aber dann lösche?

Wenn du hier angekommen bist, dann vielen vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und diesen Thread durchgelesen hast. Ich würde mich über eure Erfahrungen/Eure Meinung freuen :mastogrin:

Und hier nochmal aufrichtig Entschuldigung für die zu Bombardierung mit dem Text... Aber ich musste es mal los werden.

Zeige Konversation

Und um noch kurz was zur Stabilität/Schnelligkeit zu sagen:
- Teams ist langsamer als meine eigene NC/die einer Organisation
- Teilnehmer werden von Zeit zu Zeit wahllos ausm Anruf geschmissen
- Teams stürzt bei Referenten, nach Benutzung von Breakout-Rooms immer ab
- und vieles mehr [13/13]

Zeige Konversation

„Lustigerweise“ habe ich sogar mehrmals Ärger bekommen, da ich Dinge im odt-, statt im docx-Format abgegeben habe...
Und eine tolle, aktuelle „Aktion“, die eigentlich alles zum Datenschutz sagt. Von der Schulleitung kam die Anweisung, dass Noten nicht über den Chat an Schüler weitergegeben werden dürfen, weil dies Datenschutztechnisch nicht erlaubt ist. Alle Noten müssen über Teams-Anrufe... den Schülern mitgeteilt werden, die Lehrer haben die Excel-Notentabellen aber in OneDrive liegen [12/13]

Zeige Konversation

Ebenfalls haben wir an der Schule nur einen Datenschutzbeauftragten „auf dem Papier“, die Lehrkraft hat nämlich nichts mit den Diensten o.ä. zu tun und selbst keinerlei Ahnung davon.
Ebenfalls gibt es bei uns keine Möglichkeit gegen den Dienst zu entscheiden. Wenn du in den Konferenzen nicht anwesend bist, zählt das als Schwänzen und man kommt nicht (direkt) an alle Lernmaterialien und zB Klausureninfos. Ich würde nicht mal an meinen Stundenplan kommen. [11/13]

Zeige Konversation

Meine eigenen Erfahrungen nach ist O365 gar nicht intuitiv, NC ist dagegen eine Wohltat, da man dort nicht über 5 Seiten muss, um seine vollständigen Profileinstellungen zu sehen.
Leider habe ich auch keine Möglichkeit, wie @upgradetofreedom eine Art „DDOS-Anfragenaktion“ durchzuführen, da ich bisher leider keine Personen gefunden haben, die sich um ihren Datenschutz scheren. Leider sagen viele Mitschüler „Ich schreibe nichts Geheimes, dass können die gerne mitlesen“. [10/13]

Zeige Konversation

„Moodle ist komplett veraltet und nicht mehr zeitgemäß, wir können so froh über O365 sein“, „Schaut mal wie stabil Teams läuft, im Gegensatz zu anderen Diensten“ und zum Beispiel „Teams ist im Gegensatz zu anderen Diensten intuitiv, bei anderen Diensten müsst ihr dagegen über 10 Seiten, um an euer Ziel zu kommen“. Dies ist ein kleiner Ausschnitt, aus Dingen, die Moodle, Nextcloud oder ähnliches schlecht darstellten. [9/13]

Zeige Konversation

für Privatpersonen ist vielleicht dann aber NC besser“, also hier mal an @nextcloud , bringt einen „neuen“ Dienst raus namens Nextcloud Education, dann steht dem Schulbetrieb ja nichts mehr im Weg...
Ebenfalls wird seit Anbeginn von Corona ein aktives „Dienstbashing“ betrieben. Was meine ich damit? Es falle Aussagen wie: „Seit froh, dass wir O365 haben, im Gegensatz zu allen anderen Diensten läuft das“, [8/13]

Zeige Konversation

Ich habe als Antwort immer erhalten, dass ich von der Materie null Ahnung hätte und das O365 vom Datenschutz top wäre, es gab auch folgende Antwort: „Wir nutzen Microsoft Education, die hat extra Datenschutzbedingungen, die für den Schulbetrieb optimiert sind, daher ist es komplett Datenschutzkonform. Solche speziellen Datenschutzbestimmungen hat Nextcloud nicht, [7/13]

Zeige Konversation

Als dann Corona kam, ging es bei uns relativ schnell direkt komplett online auf Teams weiter. Ab diesem Moment wurde ich dann aktiver, mich gegen O365 zu wehren. In diesem Prozess habe ich sehr viele kuriose Dinge erlebt:
Wenn ich Argumente genannt habe, warum O365 Datenschutztechnisch problematisch ist, wurde ich immer als dumm und unwissend dargestellt. [6/13]

Zeige Konversation

Gegen 2018/19 stieg die Schule dann komplett in den O365 Betrieb ein, es wurde also „richtig“ für den Unterricht benutzt. Auf Nachfrage, warum es keine Einverständniserklärung gab, hieß es „Der Elternbeirat hat sich 2016 mehrheitlich für die Nutzung von O365 entschieden, diese Abstimmung ist Einverständnis genug“. Mir konnte man nie jemand beantworten, warum jetzt andere Personen über meine Daten entscheiden können und wie diese verwendet werden. [5/13]

Zeige Konversation

Doch allmählich ging es dann richtig los, man wurde über Teams angeschrieben, oder wichtige unterrichtsrelevante Dinge kamen über Teams, wenn man diese nicht gelesen hat (weil man keine Notifications zB an hat oder Teams nicht installiert hat) warst du selbst schuld, obwohl man es ja auch im Unterricht hätte sagen können, aber das ist jetzt eine andere Sache… [4/13]

Zeige Konversation

Zu Beginn wurde O365 eigentlich nicht genutzt (die Schüler erhielten meist sogar nicht mal das Passwort für ihren Account). Nach einem Jahr erhielten dann die Schüler ihr Passwort, wenn es benutzt wurde, noch ein Jahr später erhielten alle ihr Passwort. Zu diesem Zeitpunkt habe ich eigentlich maximal die Schulemail für 1-2 Sachen im Jahr genutzt. [3/13]

Zeige Konversation

Die Schule hatte sich dann für O365 A3 entschieden, was der Microsoft Website zu Folge 2,45€/Benutzer/Monat kostet (ca. 2.200€/Monat für alle Schüler (Lehrer ausgenommen) (Mit den groben Preisangaben von Nextcloud bin ich bei diesen auf 2k-3,5k gekommen, Mengenrabatt ausgewiesen, aber nicht angegeben, daher nicht berücksichtigt).
O365 war kurz danach für alle Schüler gekauft, jedoch wurde hier keinerlei Einwilligung der Schüler eingeholt, obwohl zB die Klarnamen benutzt wurden. [2/13]

Zeige Konversation

Hier ging es mit Microsoft Office 365 circa im Jahr 2016 los. Die Entscheidung für O365 fiel im Elternbeirat. Dieser hatte sich dafür entschieden, während der Versammlung wurden jedoch keinerlei Alternativen genannt. [1/13]

Zeige Konversation

Moin, ich möchte hier in diesem Tröt-Thread mal meine Erfahrungen mit Microsoft Teams/Office 365 in der Schule (BW) erzählen, leider ist es etwas lang geworden :mastojoy: ... [0/13]

Ältere anzeigen
troet.cafe  - Mastodon

Hallo im troet.cafe. Dies ist eine deutschsprachige Mastodon Instanz zum tröten, neue Leute kennenlernen, sich auszutauschen und Spass zu haben. +++ Bitte beachtet, dass derzeitig keine Neuregistrierungen mit gmail.com, hotmail.com und outlook.com Adressen angenommen werden. +++ Wenn Ihr keine andere E-Mailadresse habt, lasst Euch bitte von jemanden den Ihr kennt einladen, oder aber schickt mir eine E-Mail mit der Bitte um eine Einladung. Ich schicke diese Euch den Einladungslink zu.